Was kann die Schule beitragen?

Die Zuwanderungen in den letzten Jahren haben in Deuschland die Frage aufgeworfen, welches Selbstverständnis wir als Einwanderungsgesellschaft haben. Kontrovers wurde die Frage diskutiert, ob Zuwanderung und Integration als Daueraufgabe definiert werden sollte. Auch viele Mitglieder von TEFA haben sich aktiv an der Diskussion beteiligt und haben uns gemeinsam entschlossen:

VIELFALT ZU GESTALTEN

KONFLIKTE ZU MODERIEREN

UND 

ZUSAMMENHALT ZU SCHAFFEN.

Besonders wichtig ist dabei unsere Arbeit in der Schule:

Was kann die Schule beitragen, damit Kinder und Jugendliche sich dafür entscheiden, mitzubestimmen und unsere Gesellschaft mitzugestalten?

Wie kann Schule sie dafür begeistern, sich für eine gerechtere Welt und für gegenseitigen Respekt einzusetzen. Das sind Fragen, mit denen sich TechEnergy for Africa intensiv beschäftigt.  Dabei unterstützen wir insbesondere das Lernen durch Engagement (LdE). LdE kann in allen Schulformen, Altersstufen und Unterrichtsfächern stattfinden. Lesen sie unsere Beispiele zum KLIMA LERNEN

 

Hinweis: Mit der interaktiven Onlineplattform von Codecademy lassen sich die gängigsten Programmiersprachen lernen. Essenziell ist hier der Netzwerkgedanke. Viele Mitglieder und Freunde von TEFA engagieren sich hier und leben den Netzwerkgedanken. 

Bildungsangebote

Im Bildungswesen ist der Umgang mit kultureller Vielfalt und Migration bereits seit Jahren fester Bestandteil des Berufsalltags.

Um den Umgang mit kultureller Vielfalt produktiv zu gestalten, benötigt es Strukturen, die auf diese Vielfalt eingestellt sind.

TEFA e.V. unterstützt diesen Prozess durch zahlreiche Bildungsangebote. Diese Angebote leisten in ihrer Breite einen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe aller und zum Abbau von Diskriminierung. Sie befassen sich mit den Folgen der Erderwärmung (z.B. Inseln versenken? Oder lieber Klima lernen), mit fairen Handel.

 

Bitte vormerken: Ab September 2018 fangen bei TEFA folgende Weiterbildungskurse an:

 

  • Integrierte Sprachförderung für die Weiterbildung "Green Technology";
  • Integrierte Sprachförderung fur die Weiterbildung "Solar Energie Afrika";
  • Intergrierte Sprachförderung für die Weiterbildung "Anlagetechnik";
  • Integrierte Sprachförderung für die Weiterbildung "Pflege"

Anpassungsqualifizierung

Die Anpassungsqualifizierung ist besonders auch für zugewanderte Akademikerinnen geeignet, die in MINT-Berufen ausgebildet sind.

  • Pflege
  • Gebäudetechnik
  • Anlagebau
  • Elektrotechnik

Um zugewanderten Hochschulabsolventinnen und Absolventen besser beraten zu können, hat TEFA mit Hilfe unserer Mitglieder aus den technischen Berufen ein Assessment entwickelt. Dieses liegt in verschiedenen afrikanischen Sprachen vor und erleichtert die Wahl der Ergänzungsqualifizierung. 

Hier finden Sie uns

 

Projektbüro

Torstr. 39

10119 Berlin

Spendenkonto: GLS

IBAN:

DE 28 4306 0967 1185 2858 00

BIC: GENODEM1GLS

 

Kontakt

Interessieren Sie sich für eins unserer Projekte?

Rufen Sie einfach an unter:

030-224 66 415

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Tweets von TEFA_Berlin @TEFA_Berlin
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TechEnergy for Africa - Eine Verwendung der Seiten oder Bilder ist ohne ausdrückliche Genehmigung von TEFA e.V. nicht gestattet.